Über uns

Der Fachschaftsrat Philosophie ist die Vertretung aller Studierenden des Philosophischen Seminars an der Uni Tübingen. Gelegentlich werden „Fachschaft“ und „Fachschaftsrat“ synonym verwendet – streng genommen sind wir als Fachschaftsrat eine offene Gruppe Studierender, die sich aktiv für ihr Studium, ihre KommilitonInnen und ihr Seminar einsetzen; die Fachschaft sind wir alle, die Philosophie studieren. Wir verstehen uns als basisdemokratisch, selbstorganisiert, hierarchiefrei und offen für alle. Das heißt, dass wir uns regelmäßig treffen, wobei jede/r, der/die mitmachen möchte jederzeit gerne dazukommen kann. Jede/r ist sofort stimmberechtigt und es gibt keine/n Vorsitzende/n gibt. Wir sind ein Gremium, das dadurch funktioniert, dass es Aktive gibt.

Zu den Dingen, für die wir uns zuständig sehen, gehören zum Beispiel: eine allgemeine Studienberatung (für alle Semester), unsere Erstsemesterberatung zweimal am Anfang des Semesters, unsere Erstsemesterhütte und natürlich die Philofete, die einmal im Semester stattfindet. Außerdem halten wir als Studierendenvertreter den Kontakt zu den Professoren und zur Verwaltung und senden Delegierte in verschiedene Gremien des Seminars und der Universität, z.B. in den Institutsbeirat und in den Fakultätsrat. Dort verstehen wir uns als Stimme der Studierenden und Vertreter von deren Interessen, beispielsweise was die Gestaltung der Studiengänge, die angebotenen Lehrveranstaltungen und die Verteilung der Tutorien angeht. Außerdem halten wir über die Fachschaftenvollversammlung (FSVV) und das Zentrale Studierendengremium (ZSGT) den Kontakt zu den anderen Fachschaften.

Der Fachschaftsrat hat sich in den letzten Jahren als ernstzunehmende politische Vertretung im Seminar etabliert und es hat sich immer wieder gezeigt, dass wir bei der Gestaltung des Seminars und der Universität viel erreichen können.

Unsere Sitzung findet jeden Mittwoch, 20h c.t. im Schellingzimmer der Burse statt.